Cafehaus Tassen

Nikolausgeschenke mal selber gestalten

| Keine Kommentare

Kesh als NikolausJedes Jahr in der Vorweihnachtszeit bricht in ganz Deutschland Panik aus. Nicht nur die Weihnachtsgeschenke müssen besorgt werden, nein, da ist doch am 6. Dezember noch der Nikolausabend. Zwar wird an diesem Tag nicht die große Geschenkeflut in den vor der Tür stehenden Stiefel oder den Socken am Kamin gesteckt, eine Kleinigkeit für die Lieben muss aber doch sein.

Kleine Nikolausgeschenke – auch keine einfache Entscheidung

Zum Nikolausfest eine passende Kleinigkeit zu finden, ist wahrscheinlich noch schwieriger als die Wahl eines Weihnachtsgeschenkes. Schließlich muss abgewogen werden, dass der Beschenkte in kürzester Zeit schon wieder beschenkt werden soll und das Nikolausgeschenk nicht das eigentliche Weihnachtsgeschenk übertrumpfen sollte. Also muss der Schenkende sich innerhalb kurzer Zeit gleich zweimal den Kopf zerbrechen. Auf der anderen Seite sind Kleinigkeiten, grundsätzlich natürlich leichter zu finden, als große Geschenke.

Nikolausgeschenke – selbst gestaltet liegt voll im Trend

Selbstgemachtes kommt bei Beschenkten schon aus Prinzip immer gut an. Nun hat nicht jeder das Talent oder die Zeit, selber Geschenke zum Nikolaus zu basteln. Gott lob, gibt es ja das Internet und damit eine Menge Hilfe bei der Suche nach einem individualisierten Geschenk vom Weihnachtsmann. Nikolausgeschenke finden sich auf dem virtuellen Weihnachtsmarkt in Hülle und Fülle. Hier muss man nur die richtige Wahl treffen und kann innerhalb kürzester Zeit ein Nikolausgeschenk erhalten, dass der Besteller selbst gestaltet hat. Damit liegt man zum einen voll im Trend, zum anderen spart man sich eine Menge Zeit und Nerven.

Nikolausgeschenke aus dem Internet – die Möglichkeiten

Geschenke mit FotoDie Auswahl an Geschenkideen für Nikolausgeschenke ist schier unerschöpflich. Der Oma könnte eine schön gestaltete Kaffeetasse mit dem Bild des Enkels und einem weihnachtlichen Motiv sicher gefallen. Für Opa gibt es eine Krawatte mit einem lustigen Weihnachtsmann drauf. Für den Onkel könnte es ein witziger Boxershorts mit einem selbstgewählten Aufdruck auf dem Allerwertesten sein. Für die Tante, die immer schon ein bisschen merkwürdig war, tut es vielleicht ein Paket Geschirrhandtücher mit dem eigenen Foto in weihnachtlichem Rahmen. Der Papa, den man nur mit Laptop und Handy kennt, würde sich über ein selbstgestaltetes Mouse-Pad oder eine Handyhülle freuen. Und die Mama wollte schon immer ein hübsches Kissen mit dem Foto der ganzen Familie drauf haben.

Hinterlasse eine Antwort